Wir sind gegen Tierversuche!

Wir sind GEGEN Tierversuche!

Alle unsere Produkte, ob Care oder Beauty, wurden seit jeher ohne Tierversuche hergestellt. Weder Endprodukte noch die in unserer Kosmetik und Pflege verarbeiteten Inhaltsstoffe sind an Tieren getestet worden, noch wurden bei der Entwicklung neuer Produkte Tierversuche von uns oder von mit uns verbundenen Unternehmen durchgeführt oder in Auftrag gegeben. Wir begrüßen es sehr, dass dies seit 2013 auch Europäisches Gesetz ist und sich somit unsere Philosophie auf höchster europäischer Ebene durchgesetzt hat.
Wir setzen uns auch weiterhin dafür ein, dass Tierversuche auch außerhalb der Kosmetik der Vergangenheit angehören.
Zusätzlich tragen alle unsere Produkte, bis auf die Nagellacke, das BDIH-Siegel für kontrollierte, zertifizierte Naturkosmetik. Der BDIH beschreibt Anforderungen, welche sich auf die Gewinnung bzw. Erzeugung der Kosmetikrohstoffe sowie auf deren Verarbeitung beziehen. Hierbei werden die Belange des Tier- und Artenschutzes besonders berücksichtigt. Neben dem BDIH Zertifikat tragen die Produkte unserer Pflegeserie zusätzlich die Veganblume, also das Siegel der britischen Vegan Society. Dieses Siegel sagt aus, dass keine Tierversuche durchgeführt oder in Auftrag gegeben werden dürfen. Dies gilt ebenfalls für Rohstofflieferanten. Außerdem dürfen keinerlei Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs verwendet werden.

EU-Kosmetikrichtlinie

Bereits seit 1998 sind Tierversuche für Kosmetika in Deutschland durch das Tierschutzgesetz und in der EU seit 2004 für die Prüfung fertiger kosmetischer Mittel durch die EU-Kosmetikrichtlinie (2003/15/EC) verboten. Im Juli 2013 trat ergänzend die EU-Kosmetikverordnung Nr. 1223/2009 in Kraft, die besagt, dass in der EU ab sofort keine kosmetischen Mittel mehr verkauft werden dürfen, die als Endprodukt oder Einzelbestandteil an Tieren getestet wurden.
Leider gibt es immer noch zu viele Länder auf der Welt in denen Tierversuche erlaubt oder sogar gefordert werden. Zum Glück steigt jedoch auch dort die Nachfrage nach tierversuchsfreien Kosmetika immer mehr, sodass in den nächsten Jahren vielleicht auch dort endlich ein Umdenken stattfindet.

Wie sieht es mit China aus?

Wir werden häufig gefragt, ob wir unsere Produkte in China vertreiben, denn dort sind Tierversuche vom Gesetz sogar vorgeschrieben. Wir können dazu sagen, dass wir keine direkte Distribution in Ländern wie China, die eine Registrierung einschließlich Tierversuchen unserer Produkte erfordern würden, haben. Wir geben auch keine Informationen oder Daten heraus, die für eine solche Registrierung erforderlich sind. Ohne diese Dokumente erfolgt keine Registrierung und daher sind keine Tierversuche möglich. Allerdings können wir nicht kontrollieren, in welche Drittländer unsere Produkte von unseren Kunden und Partnern auf anderem Wege verkauft werden. Aber grundsätzlich und immer gilt: wir sind gegen Tierversuche!

Ist cruelty free gleich vegan?

Eine weitere vielgestellte Frage bezieht sich auf den Zusammenhang von cruelty free und veganer Ware. Wenn Produkte ohne Tierversuche hergestellt sind, bedeutet dies jedoch nicht im Umkehrschluss, dass diese Produkte auch alle vegan sind.
Ca.70 % unseres gesamten benecos Sortimentes ist vegan.
Produkte die kein Vegan-Logo tragen, enthalten folgende tierische Erzeugnisse:

  • Bienenwachs (INCI: Cera Alba) und/oder
  • Wollwachs (INCI: Lanolin) und/oder
  • das Farbpigment Karmin (CI 75470).

Bienenwachs ist ein Konsistenzgeber in Eyelinern, Mascara (non vegan), Lipgloss, Lippenstift (außer watermelon), Shiny Lip Colours, Concealer und BB Cream. Wollwachs findet Verwendung als Weichmacher in Lipgloss, Lippenstiften (außer catwalk, first love, watermelon und poppy red) und Shiny Lip Colours. Karmin dient als Farbstoff in Lippenstiften oder Rouge.
Damit Sie sich jederzeit ausführlich über alle unsere Inhaltstoffe informieren können, veröffentlichen wir regelmäßig aktualisierte INCIs (International Nomenclature of Cosmetic Ingredients) und eine Veganliste auf unserer Website.
 
benecos gegen tierversuche