Vegan Society

benecos Biomix

BDIH Logo

benecos vegan herz

Ja zu Naturkosmetik! Aber warum?

Wir haben uns für Naturkosmetik entschieden, da die Natur unzählige, wertvolle Rohstoffe bereit hält. Diese stehen in ihrer Wirkung in keiner Weise synthetischen Inhaltsstoffen nach und sind dazu auch noch umweltverträglich und nachhaltig.

Naturkosmetik setzt nämlich nicht nur auf kurzfristige Wirkungen. Natürliche Rohstoffe enthalten eine Vielzahl an Wirkstoffen, die die Haut unterstützen und pflegen. Denn nur gesunde Haut ist schön und strahlend.

Die Haut ist das größte und vielseitigste Organ des menschlichen Körpers. Sie übernimmt jede Menge Funktionen im Bereich des Stoffwechsels von außen nach innen und schirmt das Körperinnere vor Umwelteinflüssen ab. Warum sollte man synthetische Stoffe auf die Haut auftragen und die Hautoberfläche weiteren Belastungen aussetzen, wenn sie als Organ doch so wichtig für unseren Körper ist.

In der konventionellen Kosmetik werden oftmals Inhaltsstoffe verwendet, die in zertifizierter Naturkosmetik garantiert nicht enthalten sind, wie z.B.:

MINERALÖL / ERDÖLDERIVATE

Mineralische Öle und Wachse wie z.B. Paraffinöl, Vaseline (Petrolatum) etc. bestehen
aus Kohlenwasserstoffgemischen mit unterschiedlicher Kettenlänge und Verzweigungen. Diese Stoffe können von der Haut nicht aufgenommen werden, weil sie nicht hautverwandt sind und verbleiben daher an der Oberfläche. Durch diesen Effekt fühlt sich die Haut zwar angenehm gepflegt an, allerdings wird hierdurch die natürliche Hautregulation und der Hautstoffwechsel gestört. Die Haut wird „faul“ und reguliert sich nicht mehr von selbst.

PARAFFINE

Paraffine, die per Lipgloss über die Lippen in den Körper gelangen, sind nicht „biologisch“ abbaubar, diese Stoffe bleiben Fremdstoffe, können nicht ausgeschieden werden und können sich in der Milz, der Leber und in den Lymphknoten anreichern.

SILIKONE

Bei Silikonen handelt es sich um synthetisch gewonnene Substanzen, die u.a. ein seidiges Hautgefühl hinterlassen und auch für den Longlasting-Effekt bei Lippenstiften und -glosses zuständig sind.
Kritisch ist hierbei anzumerken, dass der Körper sie nicht verstoffwechseln kann und sie sich im Fettgewebe anreichern können.